Elektroakupunktur

Elektronische Impulse für eine stärkere Wirkung

Die Elektroakupunktur basiert auf den gleichen Prinzipien wie die klassische Akupunktur der Traditionellen Chinesischen Medizin. Durch eine sanfte Reizung der Meridianpunkte werden gestaute Energien wieder in Fluss gebracht. Der Organismus kann so wieder in sein gesundes Gleichgewicht zurückfinden. Die Folge: Das Immunsystem wird stärker, Beschwerden verschwinden, Krankheiten heilen.

Verstärkte Wirkung

Bei der Elektroakupunktur werden zusätzlich feine Elektroimpulse zur Stimulation des Meridianpunktes und umliegenden Gewebes benutzt. Dadurch wird die Wirkung der Akupunktur gesteigert.

Bewährt bei diversen Problemen

Die Anwendungsgebiete der Elektroakupunktur sind sehr vielfältig – und reichen von der Behandlung des Bewegungsapparats über die Gewichtsreduktion bis hin zu psychischen Problemen wie Depressionen oder Burnout.

Eine jüngere Behandlungsmethode

Diese spezielle Form der Akupunktur geht auf den französischen Arzt Roger de la Fuye (1890–1961) zurück, der ein erstes Gerät entwickelte, erstmals erfolgreich anwendete und die TCM so um eine wertvolle Behandlungsmethode erweiterte.

Blogbeiträge

Wussten Sie…

…dass die Traditionelle Chinesische Medizin ohne Wirtschaftskrise in China im 20. Jahrhundert wohl nie weltweit bekannt geworden wäre? Keine Frage. Die Traditionelle Chinesische Medizin ist...

Weiterlesen
Weitere Blogbeiträge lesen