Das Fünf-Wandlungsphasen-Konzept

Leben im Einklang mit den fünf Elementen

Die dynamischen Wandlungsphasen

Die Theorie der fünf Wandlungsphasen ist eine weitere zentrale Grundlage der Traditionellen Chinesischen Medizin. Die fünf Phasen sind: Metall, Holz, Wasser, Feuer und Erde. Dabei handelt es sich nicht um „Elemente“ im klassischen Sinne, sondern vielmehr um zyklische dynamische Strukturen und zeitliche Abläufe. 

Leben ist immer im Wandel

Auf Chinesisch heisst Wandlungphase „Xing“. Dies bedeutet so viel wie „sich bewegen“ oder „gehen“. Damit wird die Dynamik der Phasen beschrieben. Denn alles Leben bewegt sich innerhalb der fünf Wandlungsphasen. Auch die menschliche Gesundheit unterliegt den fünf Wandlungsphasen. Im positiven Sinne ist damit zum Beispiel die Erschaffung von Neuem (Zellen /Leben etc.) gemeint, im Negativen die Schwächung, Zerstörung oder Schädigung. 

Wirkungszusammenhänge zwischen Organen und Funktionen

Im Fünf-Wandlungsphasen-Konzept wird von Funktionskreisen gesprochen und nicht mehr von anatomischen Einzelorganen und deren Funktionen. Vielmehr spricht die Traditionelle Chinesische Medizin von einem Regelwerk von Wirkungszusammenhängen zwischen den Organen. Diese werden von folgenden Prinzipien abgeleitet: 

 

„Feuer verbrennt Holz,

Holz saugt Wasser auf,

Wasser korrodiert Metall,

Metall zieht Mineralien aus der Erde, und

Erde erstickt Feuer.“

Blogbeiträge

Kopfschmerzen?

Hin und wieder trifft es jeden: Kopfschmerzen quälen einen. Anders als Migräne haben gelegentlich auftretende Kopfschmerzen meist keine Ursache, die behandelt werden muss.

Weiterlesen

Frau im Wandel?

Mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vital durch die Wechseljahre Schon alleine das Wort „Wechseljahre“ bringt viele Frauen ins Schwitzen. Denn in der europäischen Kultur...

Weiterlesen

Endlich Sommer!

Wunderbar. Es ist Sommer – für viele von uns die schönste Zeit des Jahres. Endlich können wir unsere „Batterien“ wieder so richtig aufladen. Doch die...

Weiterlesen
Weitere Blogbeiträge lesen